head
English website

Früherkennung: Früh erkennen - Früh behandeln

Das Ziel der Früherkennung ist es, Personen, die ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer psychischen Erkrankung aufweisen, noch vor dem Eintreten des Vollbildes der Erkrankung zu erkennen und zu behandeln.

Derzeit werden die Patienten mit psychischen Erkrankungen meist erstmals behandelt, wenn sich die Erkrankung bereits richtig "festgefressen" hat. Trotz guter Behandlungsmöglichkeiten vergehen meist 5-6 Jahre vom Auftreten erster unspezifischer Frühsymptome bis zur Erstbehandlung. Wie für alle anderen körperlichen und psychischen Krankheiten gilt auch hier: je früher eine Erkrankung erkannt wird und behandelt werden kann, um so besser ist der Behandlungserfolg.

Das Vorhandensein von einzelnen unspezifischen Anzeichen einer Erkrankung, den Prodromalsymptomen, vor einer möglichen Erkrankung, in der Prodromalphase, heisst jedoch nicht unweigerlich, dass der Betroffene auch krank wird.

Daher ist unser Ziel, gemeinsam mit Ihnen individuell zu planen inwiefern und mit welchen Mitteln eine Behandlung Sinn macht.



Gerade
eine verrückte Zeit?
Melden Sie sich
bei uns!